Menu
Menü
X

Verabschiedung von Karin Rewald

Mitte März wird Karin Rewald, die in den vergangenen Jahren mit unerschöpflicher Energie und großem Engagement vieler Ehrenamtlicher die Zeit für die Aktiven Älteren gestaltet hat, in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich!

Die Verabschiedung von Frau Rewald wird am 17. März 2019 in einem festlichen Gottesdienst in der Martinskirche stattfinden.

Karin Rewald schreibt zu ihrem Abschied:

 

Gemeinsam ist vieles leichter

Mit etwas Wehmut und großer Dankbarkeit verabschiede ich mich von Dir/Ihnen, da ich im Mai in Rente gehe. Gerne denke ich an die vergangenen Jahre zurück. Gemeinsam mit einigen von Ihnen durfte ich eine etwas andere Seniorenarbeit gestalten und neue Ideen realisieren.

Gerne erinnere ich mich an die Wege, auf denen wir als Aktive Ältere unterwegs waren, u. a. zu den Museen in Frankfurt, Wiesbaden, Speyer und Darmstadt. Bei den Krippenspaziergängen besuchten wir einzelne Stadtteile und deren Kirchen. Gastfreundlich wurden wir empfangen und erfuhren Interessantes über die Krippen und die Stadtteile. Uns unbekannte Orte entdeckten wir auf unseren Spaziergängen und den Fahrten im Rhein-Main-Gebiet.

Freuen würde ich mich, wenn es auch weiterhin gemeinsame Ausstellungsbesuche oder Spaziergänge gäbe. Haben Sie Lust und Interesse, dies mit anderen zu planen? Dann rufen Sie mich an unter 06151 / 669 87 51 oder 0151 / 57 47 28 74 (bis Ende März 2019).

Beim Repair-Café geht es sehr praktisch um den nachhaltigen Umgang mit den begrenzt vorhandenen Ressourcen. Mit Eifer und Können konnte manches mit Hilfe der Experten noch repariert werden. Die Lebensmittel-Retter machten deutlich, dass Lebensmittel eher in den Magen als in die Mülltonne gehören. Die nächsten Termine sind am Freitag, 22. Februar, 22. März, 26. April und 24. Mai von 17:15 bis 20:00 Uhr im Gemeindehaus in der Liebfrauenstr. 6. Aktuelles erfahren Sie weiterhin unter www.repaircafes-darmstadt.de.

Ich danke Dir und Ihnen für die gemeinsame Wegstrecke, für das Vertrauen und den Mut sich auf Neues einzulassen. Danke für die vielfältigen Anregungen und Hinweise auf interessante Veranstaltungen.

In den Gemeindebüros danke ich Birgit Engel und Martina Müller-Wiener, die die Veranstaltungen veröffentlichten. Den Mitgliedern in den Kirchenvorständen, sowie im Beirat Seniorenarbeit danke ich für die mir entgegengebrachte Wertschätzung und ihr Vertrauen.

Den Ehrenamtlichen in der Seniorenarbeit danke für ihre Beständigkeit und für das gemeinsame Lachen. Danke allen denen, die mir geholfen, mich in meiner Arbeit tatkräftig unterstützt und ermutigt haben.

Den Kolleginnen im evangelischen und katholischen Dekanat danke ich für die erfrischende gemeinsame Arbeit.

Um Verzeihung bitte ich diejenigen, denen ich auf die Füße getreten bin oder bei denen meine Geduld nicht ausgereicht hat.

Zum Schluss danke ich für das, was mir geholfen hat, mich weiter zu entwickeln und mich neugierig und angeregt auf die neue Lebensphase blicken lässt.

Ich sage „Auf Wiedersehen“ und wünsche dem Repair-Café und der Seniorenarbeit Gottes Segen und alles Gute für die Zukunft.

Ihre Karin Rewald


top