Menu
Menü
X

Bachkantate im Gottesdienst

Im Gottesdienst am 10.02.2019 um 10:00 Uhr führt das Bachkantatenensemble Darmstadt die Kantate „Geist und Seele wird verwirret“, BWV 35, von Johann Sebastian Bach (1685–1750) auf. Das 2008 gegründete Ensemble führt regelmäßig Bachkantaten in Gottesdiensten in wechselnden Gemeinden im Raum Darmstadt auf, wiederholt auch in der Michaelskirche. Wir freuen uns, wieder in Ihrer Gemeinde zu Gast sein zu dürfen.

Der Text dieser Altsolokantate stammt von dem Darmstädter Georg Christian Lehms und lehnt sich an das Evangelium des Sonntags an, in dem von der Heilung des Taubstummen berichtet wird (Mk 7, 31–37).

Die Wunder Gottes sind so groß, dass Geist und Seele sich verwirren. Bach komponiert dazu eine Musik, die in der entsprechenden Arie die Wunder Gottes abbildet, wobei zum Solo-Alt die Solo-Orgel hinzutritt. Insgesamt hat Bach für diese Kantate ein (heute verschollenes) Konzert für Oboe und Orchester aus seiner Köthener Zeit umgearbeitet und der Orgel den instrumentalen Solopart gegeben. Bach arbeitet dieses Konzert in eine zweiteilige Solokantate ohne Chor um. Im ersten Teil entsteht so eine Musik, die die Heilung des Taubstummen bewundert, das Leben bejaht und dann unser Aufgehobensein in Gott besingt. Im zweiten Teil wird das Bejahende noch gesteigert, die Musik noch tänzerischer, doch hier erklingt nicht die Freude am Leben, sondern die Freude am Tod, denn, typisch für das barocke Denken, im Tod finden wir die Erlösung durch Jesus.

Es singt Diana Schmid (Alt), Misty Schaffert spielt Solo-Orgel, die Leitung hat Meike Metzger.


top